FAVECO

Antikollisions- und Strandungsverhütungssystem für schnelle Schiffe

Die Hauptaufgabe des Projektes FAVECO bestand in der Entwicklung einer völlig neuartigen Form der Entscheidungsunterstützung für Schiffsoffiziere in der Kollisionsverhütung - dem VESSEL GUIDANCE MANAGER. Auf der Basis von Radardaten erfolgen die Bewertung von Verkehrssituationen und - im Falle einer bestehenden Kollisionsgefahr - die Berechnung von möglichen Ausweichmanövern.
Diese sind gekennzeichnet durch Einhaltung sowohl der gesetzlichen Vorschriften (KVR 72) als auch von Regeln der seemännischen Berufspraxis. Die kontinuierliche Anzeige eines Spektrums von kompletten Ausweichbahnen sollte es dem Nautiker ermöglichen, seine Manöverentscheidungen kompetenter, sicherer und schneller zu treffen.


Förderer / Projektträger:
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF)
Projektträger Germanischer Lloyd

Projektdetails:
Laufzeit: 09/1997 - 05/1999


Schlagwörter: Bahnprädiktion, Radar, Kollisionsverhütung, KVR, Manövrieren, Entscheidungshilfe